.
Mehr Flüge nach Mallorca
Blog - Erotravel Reise-Blog

Mehr Flüge nach Mallorca

…und auf die Kanaren.

Ostern steht vor der Tür und die Reiselust der Deutschen ist hoch. Die große Mehrheit der reisewilligen Bevölkerung plant bereits in der ersten Jahreshälfte wieder zu reisen, doch wohin? Mehr Flüge nach Mallorca sollen bei der Entscheidung helfen, zumal der von der Regierung zuletzt noch propagierte Urlaub in Deutschland aufgrund der noch für touristische Übernachtungen geschlossenen Hotelsituation nicht machbar ist. Die aktuelle Situation hier im Reiseblog.

Last Minute Balearen

Eine Perspektive bekommt die Branche hoffentlich am 22. März, doch die Zahlen in Deutschland steigen derzeit wieder und das RKI spricht bereits von einer dritten Welle. Fraglich, ob man dann mit einem Osterurlaub an der Ost- oder Nordsee rechnen kann. Fernreisen sind wegen der noch geschlossenen Grenzen nicht überall hin möglich oder mit strengen Einreisebestimmungen verbunden. Ähnlich ungewiss sieht die Lage auch in Europa aus, erfreulichere Nachrichten kommen derzeit aus dem Südwesten Europas:

Ab April mehr Flüge nach Mallorca …

Die Balearen sind kein Risikogebiet mehr und auch die niedrige Inzidenz der Kanaren sorgt für aufkommenden Reisepläne. So weist die Kanarische Insel La Gomera derzeit sogar eine Sieben-Tages-Inzidenz von null auf. Klar, dass auch die Fluggesellschaften einen sprunghaften Anstieg der Buchungsanfragen verzeichnet. Die Lufthansa hat bereits reagiert und jetzt für Ostern seine Kapazitäten erhöht. Und mit erhöht kann man hier eigentlich von einer Verdoppelung der Flüge auf die Kanarischen Insel und auf die Balearen reden, es gibt zum Beispiel demnächst deutlich mehr Flüge nach Mallorca & Ibiza und interessante Angebote für Last Minute Balearen

Ab dem 1. April, also genau zu Ostern, wird der Kranich rund 1.200 europäische Verbindungen anbieten. Das sind 200 Prozent mehr Abflüge von München und 50 Prozent mehr von Frankfurt, vergleicht man das Angebot mit dieser Woche.

… und auf die Kanaren, z.B. Gran Canaria

Das Besondere: Erstmals fliegt die Airline auch nahezu jede Kanarische Insel an. Dabei werden die Flüge ab München z.B. nach Gran Canaria zu Ostern verdoppelt und die Flüge nach Gran Canaria und Teneriffa ab Frankfurt um 50 Prozent erhöht.

Deutlich mehr Buchungen für Mallorca

Die Menschen wollen in den Urlaub, etwas Rückkehr zur Normalität und vor allem einen Tapetenwechsel. Nach dem langen Winter-Lockdown ist das mehr als verständlich. Mit den niedrigen Inzidenzen auf den Balearen und den kanarischen Inseln verzeichnete die Lufthansa bereits in den letzten zwei Wochen einen sprunghaften Anstieg der Buchungszahlen.
Für Mallorca waren das bislang 80 Prozent mehr Buchungen und 20 Prozent mehr Buchungen für die Kanaren. Mallorca ist jetzt natürlich besonders gefragt. Ab München wird es daher, statt zwei Flügen pro Woche, jetzt elf wöchentliche Verbindungen geben. Von Frankfurt aus werden sogar 20 Flüge die Woche auf die “Insel der Deutschen” zu Ostern starten, statt der derzeitigen sechs Flüge.

Eurowings wird ebenfalls sein Flugangebot zu Ostern deutlich ausweiten. Die Lufthansa-Tochter plant bis zu 325 Flugverbindungen die Woche nach Palma de Mallorca von insgesamt 24 Flughäfen in Deutschland und Großbritannien. Auch der Stralsunder Ferienflieger Sundair legt in seinem Osterangebot nach Mallorca nach. Ab den beiden deutschen Flughäfen Berlin und Düsseldorf startet Sundair am 28. März mit Flügen nach Palma de Mallorca.

Fazit:

Mit der Aufhebung des Risikogebiets-Status der Balearen durch das RKI war abzusehen, dass die Buchungsanfragen zu Ostern in die Höhe schießen werden. Auch weil die Lage in Deutschland alles andere als nach einem Osterurlaub aussieht.