.
fkk regeln für swinger und neulinge erotravel tipps

Nahtlose Bräune genießen und ohne lästige „Bikini-Streifen“ aus dem Urlaub zurückkehren: Ein Traum für jeden Liebhaber der Freikörperkultur, aber auch für jeden Swinger. Doch folgende Fehler begehen sowohl FKK-Anfänger als auch Swinger am häufigsten und sollten unbedingt vermieden werden! Wir haben die wichtigsten FKK Regeln für Swinger und Neulinge zusammengestellt, damit ihr euch auch bei individuellen & organisierten FKK Reisen sicher bewegt.

Nacktheit ist ganz normal

Schon vielfach erlebt und daher möchten wir vorab ein paar kurze Hinweise geben: Für den FKK-Freund bzw. den Nudisten ist Nackheit ganz normal. Egal ob am FKK Strand auf Gran Canaria oder an den besten FKK Stränden auf Mallorca: Er verhält sich wie im täglichen Leben auch, nur eben nackt. Im Gegensatz dazu nimmt der Swinger die bereits vorhandene Nacktheit zum Anlass, auf Tuchfühlung zugehen… entfällt doch das sonst übliche Ausziehen bevor man den Körper des Spielpartners entdeckt. Um sich jedoch nicht den Ärger der anderen Strand-Besucher einzuhandeln und negativ aufzufallen, ist es gerade für Swinger wichtig, die folgenden FKK Regeln zu beachten:

No Go´s & die FKK Regeln für Swinger & FKK-Neulinge

1. Direkt die Hüllen fallen lassen? Bitte nicht!

Nacktheit ist ein Gefühl der Freiheit – aber nicht überall erlaubt! In manchen Ländern ist es gar verboten, sich entblößt an den Strand zu legen. Doch selbst wenn ihr einen vermeintlichen FKK-Strand für euch entdeckt habt, achtet bitte auf entsprechende Hinweisschilder. Oder fragt einfach euren Hotelier oder Finca-Vermieter – sie wissen meistens Bescheid, an welchen Stränden in der Region FKK erlaubt ist!

2. Wenn FKK, dann richtig!

Habt ihr einen FKK Strand für euch entdeckt, solltet ihr tatsächlich auf Textil verzichten – sobald ihr euren Platz erreicht habt, nicht schon auf dem Weg vom Parkplatz aus. Ausgenommen vom tatsächlichen Textilverbot an entsprechend ausgewiesenen FKK-Stränden sind jedoch Kinder und Jugendliche.

3. Glotz-Verbot!

So primitiv es klingt: Auch wenn ihr interessante Menschen entdeckt, vermeidet bitte das direkte Starren! Stellt euch einfach vor, diese Person würde euch angezogen im Supermarkt begegnen. Gucken und Augenschweifen lassen ist natürlich normal, aber das Fixieren von Menschen wird negativ aufgefasst. Insbesonders bei einem direkten Gespräch sollte man sich an eine Regel halten: Schau den Menschen in die Augen. Und diese befinden sich oberhalb der Nase!

4. Kamera als No-Go!

Eine schöne Urlaubserinnerung fotografisch festhalten? Gerne! Aber bitte nicht am FKK Strand. Oder möchtet ihr gerne auf Selfies von Anderen im Hintergrund deutlich und nackt zu erkennen sein? Freunde des FKK schätzen die Freiheit – ebenso wie die geschützte Atmosphäre. Häufig weisen Hinweisschilder auf ein entsprechendes Fotografier-Verbot hin. Doch auch ohne Hinweise – achtet bitte die Privatsphäre der anderen Strandgäste.

5. Textilfrei – Aber nicht ohne Handtuch!

Neben Sonnencreme und Sonnenbrille solltet ihr eines nicht vergessen: Ein Badehandtuch! Aus rein hygienischen Gründen wird es sehr geschätzt, wenn ihr bei einem Besuch der Strandbar ein Strandtuch unterlegt; gleiches gilt für Strandliegen oder Stühle.

6. Bitte Abstand

Auch wenn man es in der heutigen Zeit nicht mehr wirklich hören will – die Abstandsregel im FKK-Bereich gab es schon lange vor Covid! Die Privatsphäre hat oberste Priorität. Also achtet bitte auf entsprechend Abstand zum Nachbarhandtuch. Und auch im Wasser sollte es genügend Platz geben, um sich nicht „auf die Pelle zu rücken“.

7. FKK bedeutet nicht Erotik

Insbesondere FKK-Anfänger verwechseln häufig „Hüllenlos“ mit „Hemmungsfrei“. Die Freikörperkultur bedeutet jedoch nichts anderes, als sich textilfrei zu bewegen und hat mit Erotik nichts zu tun. Wenn der Hunger also zu groß wird – sei es auf den Partner oder fremde Haut – ist es besser, das Hotelzimmer aufzusuchen. Auch offensiv zur Schau gestellte Zärtlichkeiten werden von anderen Anwesenden häufig als störend empfunden; zumal auch Familien mit ihren Kindern am Strand liegen.

8. Nahtlose Bräune vs. roter Krebs

Die Temperaturen sind angenehm, es weht ein leichter Wind und ein Sprung ins erfrischende Nass sorgt für die notwendige Abkühlung! Viele denken zwar an alkoholfreie Getränke, aber häufig wird die Sonnencreme vergessen. Dies kann fatale Folgen haben, wenn man spätestens am Abend im Spiegel die Verbrennungen sieht – und auf der ganzen Haut spürt. Also ausgiebig Eincremen; insbesondere die Stellen, die normalerweise im Alltag bedeckt sind.

Das waren sie… die wichtigsten FKK Regeln. Damit wird Euer nächster FKK-Urlaub sicher ein Erfolg und ihr könnt die Sonne hüllenlos genießen. Viel Spaß dabei!

Euch gefällt der Artikel? Das freut uns.
Für unseren Reise-Blog bitten wir um Eure Unterstützung.
Erotravel.de bietet die redaktionellen Beiträge kostenfrei ist, der Recherche- und Erstellungsaufwand ist jedoch zeitaufwendig und mit einem hohen „Kaffee-Verbrauch“ versehen. Daher würden wir uns freuen, wenn Ihr uns den ein oder anderen Kaffee spendiert 😉 Vielen lieben Dank !