.
Cap d´Agde Erfahrungen Reisebericht Erotravel Liebeserklärung FKK
Blog - Erotravel Reise-Blog Cap d´Agde

Cap d´Agde – Eine Liebeserklärung

Cap d´Agde Swinger Erfahrungen – Ein Reisebericht

Wir haben einen Reisebericht inklusive Liebeserklärung an Cap d´Agde bekommen, den wir Euch nicht vorenthalten wollen. „Hedon“ (*Name geändert) nimmt Euch mit und teilt seine Cap d´Agde Swinger Erfahrungen.
Er berichtet, wie er auf Cap d´Agde aufmerksam wurde und wie seine ersten Entdeckungen und Erlebnisse waren.


Es war irgendwann, Ende der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts, als ich im Fernsehen einen Bericht über ein Feriencamp in Frankreich gesehen habe. Ein FKK Feriencamp mit Namen „Quartier Naturist“. Sofort war meine Neugier geweckt und ich begann zu recherchieren.

Meine Liebe zu Cap d´Agde – Wie alles begann

Cap d´Agde Hinweisschild Strasse Erotravel 1980
Foto: Cap d´Agde Story

Damals gab es noch kein Navi im Auto, so dass die Suche sich als nicht ganz so einfach darstellte. Auch das Internet war erst in den Kinderschuhen und wer damals schon einen „8086“er Rechner sein Eigen nennen konnte, galt schon als privilegiert. Das hat aber zu dem Thema auch nichts geholfen.

Es waren einfach noch keine Infos darüber zu finden war, wo dieses sagenumwobene Dorf sich denn nun befinden sollte. Im Fernsehen sagten sie etwas von „nahe der Grenze zu Spanien und Mittelmeerküste“!

Also im nächsten Sommerurlaub mal dahin und die Küste mit meinem damals neu erworbenen VW „Apal Dune Buggy“ von Sete her, Richtung Spanien, abgefahren. Immer an der Küste entlang, überall die Augen offengehalten und in Cap d` Agde dann tatsächlich den ersten Hinweis zum „Quartier Naturist“ gefunden. Ich habe mich gefühlt wie Christoph Columbus, als er Amerika entdeckte! Und ich hätte niemals daran gedacht, dass dieser Besuch mein Leben verändern und der Startschuss meiner Cap d´Agde Swinger Erfahrungen werden würde.

Der erste Eindruck vom Quartier Naturiste

Die Anlage war sehr ungewöhnlich gestaltet und hat erstmal überrascht. Sie hatte zum einen etwas Futuristisches, andererseits sah es schon damals „etwas in die Jahre gekommen“ aus. Ähnlich den Trabantenstädten, die zu der Zeit in vielen Großstädten in Deutschland an den Stadträndern entstanden sind. In den 70er Jahren baute man halt gerne mit Beton, was sich in Verbindung mit der feuchten Salzluft und dem im Winter rauen Klima als nicht ganz so ideal erwies. An dieser Betrachtung hat sich auch in den letzten 30 Jahren wenig geändert. Immer mal wieder werden kosmetische Reparaturen durchgeführt, die leider nicht sehr lange halten. Wer heute das erste Mal in die Anlage einfährt, erlebt das genauso wie vor über 30 Jahren: Als kleinen Kulturschock. Einerseits architektonisch zum Teil seiner Zeit voraus, andererseits „etwas heruntergekommen“, aber immer französisch, charmant!

Quatier Naturiste Cap d´Age Port Ambonne Port Nature

In den letzten Jahren wurden auch sehr viele neue Hotels und Resorts gebaut. Manche mit einem gehobenen Standard und manche auch nur für Paare mit eigenen Pools und anderen Annehmlichkeiten für Cap d´Agde Swinger.

Die Suche nach einer Unterkunft

In der Anlage angekommen, habe ich erst mal die Agenturen außerhalb abgeklappert und nach einem Zimmer gesucht. Heute sollte man ohne Vorabreservierung insbesondere in der Hauptsaison gar nicht anreisen! Es gab vom Campingplatz, bis zu Luxusappartements, alles, was das Herz, und das Budget hergeben.

Cap d´Agde Studio Beispiel Heliopolis
Studio Heliopolis heute

Die „normalen“ Appartements erwiesen sich von der Größe her als übereinander gestapelte Garagen, mit 16 bis 18 qm Gesamtfläche! Es gab aber auch Villen und größere Appartements mit zwei oder drei Räumen, die aber ungleich teurer waren! Teils mit Teppichböden (auch an den Wänden und dem damit einhergehenden eigenartigen Geruch), teils schon gefliest, nett tapeziert und immer mit kleiner Toilette und noch kleinerer Dusche. Leider damals ausnahmslos ohne Klimaanlage. Diese hat mittlerweile in den meisten Appartements und Villen Einzug gehalten!

Auf dem Campingplatz konnte man damals schon Mobilhomes mieten. Wenig später kamen dann kleine Holzhütten dazu, die aber auch sehr nett eingerichtet waren. Allerdings ist der Campingplatz nicht für Cap d´Agde Swinger geeignet, denn dort geht es weitgehend gesittet zu. Er ist den FKK Freunden vorbehalten.

Der Rundgang

Die erste Erkundung der Anlage war dann ein etwa einstündiger Rundgang durch im Prinzip drei Appartement-anlagen. Alle beherbergen auch eine bzw. mehrere Einkaufspassagen.. Damals war man tagsüber, wenn das Wetter es zuließ, ausnahmslos nackt unterwegs. Ob beim Bäcker, Metzger oder Supermarkt, überall nackte Menschen!

Abends, ein ganz anders Bild! Bei warmen Temperaturen zeigen sich die Frauen in Dessous, wie ich sie bis dahin noch gar nicht gesehen hatte! Kein Wunder, gab und gibt es in den Einkaufspassagen, ja auch viele kleine Boutiquen, die Wäsche für jeden Geldbeutel führten.

Die Männer, teils in schicker Abendgarderobe, manche leider auch nicht, aber das ist wie im richtigen Leben. Karl Lagerfeld hätte sich wahrscheinlich übergeben, wenn er die toll gestylten Frauen gesehen hätte mit einem „Mann?“ im Jogginganzug an der Seite! Auch daher könnte sein Spruch stammen: „Männer, die Jogginganzüge tragen, haben die Kontrolle über ihr Leben verloren“!

FKK Cap d´Agde Village Naturiste von oben

Aber auch viele Fetischklamotten, die man ebenfalls hier erwerben kann, prägten und prägen auch heute am Abend das Bild. Da werden Männer, wie auch Frauen, am Halsband herumgeführt. Lack, Leder und Latex sah und sieht man auch heute noch sehr viel!

Die 3 großen Hotspots

Es gab und gibt zwei große Hotspots in der Anlage. Zum einen die neu gestylte Promenade in „Port Ambonne“ am Hafen und in „Port Nature“ an der Ecke des in „L“ Form gestalteten Komplexes. Diese Ecke nannte man früher das deutsche Eck, da dort mehrere Lokale “Gutbürgerliche deutsche Küche“ anboten. Die Lokale gibt es immer noch, wenn auch mit anderer Küche. Bis heute ist noch der zentrale große Komplex „Heliopolis“ hinzu gekommen.

Le Pilouterie Village Naturiste

In Port Ambonne gab es damals ein Lokal, das sich das Haus der 1000 Biere nannte, welches sicher 30 Sorten Bier vom Fass anbot. Das Lokal gibt es immer noch, heute nennt es sich „Pilouterie“ und ist immer noch meine Lieblingslocation am Cap! In diesem Zusammenhang möchte ich den Kellner Dennis erwähnen, der mit seinem Charme und seiner unglaublichen Fröhlichkeit den Aufenthalt dort immer zu einem schönen Erlebnis macht!

Egal, ob am frühen Nachmittag oder am Abend, es ist für mich der schönste Platz auf dieser Welt! Sollte es mit mir eines Tages zu Ende gehen, hoffe ich einen Freund zu haben, der mich auf einen letzen Rosé hierherbringt! In diesem Lokal, mit dem ich so viele schöne Stunden verbinde, würde ich gerne für immer die Augen schließen!

Jeden Abend in der Saison gibt es dort Livemusik und das auf sehr hohem Niveau! Wenn die Musik endet, geht man in die anderen Clubs. Manche öffnen nur für Paare, andere gewähren auch einzelnen Herren Einlass. Doch auch in den gemischten Clubs gibt es in der Regel ebenso Bereiche, die lediglich Paaren vorbehalten sind.

Die Clubs

Es gibt in der Anlage eine Vielzahl an Clubs, in denen sich das Nachtleben abspielt. Es ist ein wahres Eldorado für Cap d´Agde Swinger. Im normalen Bereich Party, in den abgedunkelten Katakomben dann die Menschen, die gerne anderen zusehen, mit machen oder auch ihre Frau mit anderen teilen möchten.

Eine Ausnahme bildet ein Saunakomplex, der zweigeteilt ist, das „Balneo“, früher 2+2 für Paare und Histores d´O, auch für Einzelherren. Die beiden Saunen sind direkt nebeneinander liegend durch eine Zwischentür verbunden. Durch diese dürfen die Paare beide Bereiche nutzen.

Balneo Swingerclub Cap d´Agde FKK Dorf

Die Einzelherren haben dagegen zum Paarebereich keinen Zutritt. Auch gibt es kostenlosen Alkohol für die Paare nur im Herrenbereich. Dadurch ist sichergestellt, dass auch immer wieder Paare durch den Herrenbereich laufen, um an die Bar zu kommen. Im Herrenbereich gibt es mehrere abschließbare Zimmer, in die sich die Paare, auch mit einem oder mehreren eingeladenen Herren oder auch anderen Paaren, zurückziehen können.

Während das Balneo schon um 14 Uhr seine Pforten öffnet, machen die Clubs erst um 23 Uhr auf. Richtig los geht es aber meist erst nach Mitternacht! Aber auch am Nachmittag gibt es die Möglichkeit, auf der Schaumparty oder den Poolpartys sexuell aktiv zu werden. Das ANgebot für Cap d´Agde Swinger ist groß.

Am Strand

Aber auch der Strand bietet viele Möglichkeiten. Fast 3 Kilometer lang, gibt es verschiedene Bereiche, teils bewirtschaftet, mit Liegen und Sonnenschirmen zum Mieten, wie auch normale FKK Bereiche, und für Cap d´Agde Swinger gibt es den so genannten „ Schweinchenstrand“. Dieser liegt ziemlich weit hinten, kurz vor dem Gay Bereich.

FKK Strand Village Naturiste

Die Dünenlandschaft, ein großes Naturschutzgebiet hinter dem Strand ist auch immer wieder das Ziel von Paaren und Einzelherren, die etwas erleben wollen! Der Eintritt in diese Dünenlandschaft ist eigentlich verboten, wie auch der öffentliche Sex am Strand! Sowohl das eine als auch das andere werden aber weitestgehend ignoriert! Die Polizei hat dafür vor einigen Jahren einen Container oberhalb des Schweinchenstrandes aufgebaut und macht mit Pferden Kontrollen in den Dünenlandschaft und mit Blick auf den eigentlich verbotenen, sexuellen Verkehr. Da kann es auch schon mal vorkommen, dass zwei berittene Polizisten im vollen Galopp ins Meer preschen, wenn sie dort unerlaubten Schweinkram vermuten! Auch soll es schon vorgekommen sein, dass der eine oder andere eine Nacht in einer Arrestzelle verbracht haben soll!

Geschichten aus meinen Cap d´Agde Swinger Erfahrungen

Beim ersten Mal in Cap d`Agde habe ich mir alles mal in Ruhe angeschaut und wirklich gestaunt!

Kamasutra Club Cap d´Agde

Bei einem der nächsten Besuche habe ich mich dann auch mal in die Sauna und die Clubs getraut. Mal mit meiner Partnerin, wie auch mal allein. Bis heute kann ich nicht sagen, ob es mir besser gefällt, eine weibliche Begleitung dabei zu haben, oder ob es schöner als Single ist! Meine Frau ist in dieser Hinsicht zum Glück eher entspannt und gönnt mir auch mal eine Woche alleine, oder mit einer anderen Begleitung am Cap! Ich versuche 1x im Jahr allein und 1x im Jahr eine Woche mit einer weiblichen Begleitung hier zu verbringen

Jedes Jahr ist es neu und auch immer wieder prickelnd. Es vergeht fast kein Jahr, in dem ich nicht eine außergewöhnliche Erfahrung gemacht habe.

In der Sauna

Einmal war ich mit meiner Frau in der Sauna, weil das Wetter nicht so schön war und es uns in die Wärme gezogen hat. Wir waren im Paarebereich und sind immer mal wieder auch durch den Herrenbereich gelaufen, aber so richtig berauschend war es an diesem Abend vom Publikum auf keiner der beiden Seiten.

Wir saßen im Paarebereich und haben gerade darüber geredet, ob wir für heute Abend abbrechen sollen und mal früh schlafen gehen, als uns ein Paar, das wir an dem Abend noch gar nicht wahrgenommen hatten, ansprach. Er, ein fünfzigjähriger, blasser, rotgesichtiger, etwas übergewichtiger Engländer und sie, eine sehr ansprechende, zierliche, etwa 25 jährige Hongkongchinesin. Eigentlich, so erzähle er, habe ihm seine Frau versprochen, dass er ihr nach der Hochzeit beim Sex mit einem anderen Mann zusehen dürfe. Und genau ich sollte an diesem Experiment die Hauptperson sein. Meine Frau hatte nichts dagegen, ohnehin entsprach der Mann nicht ihrem „Beuteschema“.

Also hat er sich rechts, meine Frau links von uns niedergelassen und ich habe mich um seine Frau gekümmert. Wie er vorher sagte, war sie etwas ausgehungert, weil er sie seit der Hochzeit vor drei Wochen nicht mehr angefasst hat, um ihre Lust auf einen anderen Mann zu steigern. Was dann passierte, konnte ich mir in meinen kühnsten Träumen nicht vorstellen. Die Kleine war ein Vulkan und ist von da an ungefähr drei Stunden lang ausgebrochen! Ich weiß nicht mehr, wie viele Orgasmen ich oder auch sie hatten, aber das Lächeln danach habe ich eine Woche lang nicht mehr aus dem Gesicht bekommen. Um es kurz zu machen, es war der absolute Hammer für mich und ich werde mich ein Leben lang daran erinnern!

Die Kehrseite der Medaille

Der nächste Tag brachte dann auch die Kehrseite der Medaille ins Spiel. Wieder war das Wetter sehr schlecht und wieder gingen wir in die Sauna! Ich natürlich auch ein bisschen mit dem Hintergedanken, das Spiel von gestern zu wiederholen, wenn die beiden wieder da wären.

Sie waren auch da, aber es ist so ganz anders gelaufen als am ersten Tag! Als wir ankamen, lag sie in einem Sling auf der Herrenseite und es wechselten sich in der Viertelstunde in der wir zusahen, ungefähr 6 oder 7, zum Teil, sehr übergewichtige, alte und hässliche Männer ab, sie zu begatten. Was uns aber sehr schockiert hat, alle habe ohne Kondome diesen herrlichen, jungen Körper benutzt! Ich war erstmal froh, dass ich erst der zweite Mann in ihrem Leben war (ich hoffe noch heute, dass die Aussage richtig war) und dass ich niemals ohne Kondom mit einer Frau verkehre, außer mit meiner eigenen!

Ich kann auch jedem nur raten, der diesen Lebensstil pflegt, wenigstens einmal im Jahr einen Arzt seines Vertrauens aufzusuchen und einen ausführlichen Bluttest zu machen! Mein Arzt ist ein guter Freund und so bin ich bestens beraten und auch gegen einige Sachen (z. Bsp. Hepatitis A und B), geimpft.

Erotravel Reise nach cap d´Agde 2021
Organisierte Reise nach Cap d´Agde speziell für Erstbesucher

Erlebnisse im Cap d´Agde Swingerclub

Ein anderes Mal, es war am Anreisetag, wollte meine Frau schlafen und ich zog am Abend alleine in einen der Clubs, um einfach nach der langen Fahrt etwas runter zu kommen und zu schauen, wer dieses Mal denn so da ist! Es war mit 24 Uhr, für hiesige Verhältnisse, noch sehr früh am Abend, und dem entsprechend war der Club, das „Tantra“, noch wenig besucht. Ich stand an der Bar und hatte mich schon auf einen sehr ruhigen Abend eingestellt, da kamen auf einmal zwei schwarze Frauen die Tür rein und stellten sich zu mir an die Bar, eine rechts, eine links. Wir begannen ein Gespräch und besonders mit der einen entwickelte sich sehr bald etwas mehr! Ich habe beide auf ein Glas Champagner eingeladen.

Cap d´Agde Swingerclub Tantra
Swingerclub Tantra FKK Cap

An der Stelle muss ich mal erwähnen, dass ich nur sehr wenig französisch spreche und dass man hier außer französisch in der Regel auch englisch spricht. Die eine Frau sprach leider nur französisch, so dass mit ihr eine Konversation eher schwierig war. Die andere, Valerie, sprach hingegen ein gutes Englisch. Wir verstanden uns sehr gut und sie fragte, ob ich sie nach Hause begleite. Sie wohnten zu sechst, mit Freunden in einer Villa und die Freundin, die kein englisch sprach, wollte dann auch schlafen gehen.

Valerie, mit der ich mich sehr gut den Abend über unterhalten habe, fragte, ob wir zu mir ins Appartement gehen könnten, was ich verneinen musste, weil meine Frau da ja schlief. Das hat sie mir aber nicht abgenommen. Sie dachte wohl, ich hätte Angst, dass sie mich bestehlen wollte und machte dann den Vorschlag, zum Strand zu gehen. Auch fragte sie ob ich Kondome hätte, oder wir noch welche besorgen müssten. Ich versicherte, dass ich welche hätte und wir liefen zum Strand. Es war eine herrliche Vollmondnacht und wir hatten bestimmt noch über 25 Grad. Um es kurz zu machen, auch diese Nacht wird mir ewig in Erinnerung bleiben und auch meine Frau staunte, als ich ihr am Morgen davon erzählt habe.

Der nächste Abend

Ich habe dann Valerie für den nächsten Abend zusammen mit meiner Frau und Valeries Freundin zum Essen eingeladen. Valerie war immer noch skeptisch, ob es meine Frau denn wirklich gäbe und war am nächsten Abend sichtlich überrascht, als sie dabei war. Den ganzen Abend haben sich meine Frau und Valerie bestens unterhalten und es wurde viel gelacht und noch mehr getrunken.

Restaurant Waiki Cap am Abend

Zwischenzeitlich kam dann auch heraus, dass Valeries Freundin nur auf schwarze, sportliche Männer steht und so fragte ich am Ende des Abends auch Valerie, ob sie denn heute Lust hätte, mit zu uns zu kommen, da meine Frau auch ganz gerne mal mit einer Frau spielt.

Die Antwort hat mich dann aber fast umgehauen und bei meiner Frau eine Lachanfall ausgelöst, der kaum noch zu bremsen war! Dazu muss man sagen, Valerie und ihre Freundin waren beide Tänzerinnen im Lido in Paris und dort gibt es unter den Tänzerinnen einen Ehrenkodex, nachdem niemals eine Frau den Mann der anderen anmacht. Und Valerie teilte uns mit, dass sie sich mit meiner Frau jetzt so gut verstehen würde, dass sie mit mir jetzt keinen Sex mehr haben könnte. Meine Frau bekommt auch heute noch einen Lachanfall, wenn ich sie daran erinnere.

Spaß auch schon bei der Anreise nach Cap d´Agde

Auch die Anreise kann schon erotische Komponenten haben, wie meine nächste Geschichte erzählt.

Auf dem Weg nach Cap d`Agde, übernachte ich gerne in Lyon, zum einen, weil es ungefähr der Hälfte der Strecke entspricht, zum anderen, weil es dort eine Sauna Libertin gibt, die sich Sun Sauna nennt. Sehr außergewöhnlich gestaltet, wie ihr sicher leicht googeln könnt! Alles im Stil eines Thai Restaurants gehalten und mit ca. 2000qm Gesamtfläche, eine der größten Anlagen Frankreichs. Der Whirlpool ist sicher allein 200qm groß und stellt den Mittelpunkt des Barraums dar. Aber auch das Dampfbad ist mit ungefähr der gleichen Ausdehnung erwähnenswert, da auch dort immer wieder viel geboten wird.

Vor ein paar Jahren war ich mit einer Freundin auf dem Weg zum Cap und übernachtete, wie immer, in der Nähe der Sun Sauna in Lyon. Abends ging es dann in die Sun Sauna und erstmal in den Whirlpool. in diesem saßen schon einige Leute, unter anderem ein schwarzes Paar, wobei ich natürlich eher auf sie achtete. Das Paar hatte noch einen Freund aus der Schweiz dabei, mit dem sie sich auf dem Weg nach Cap d` Agde immer in der Sun Sauna in Lyon trafen. Ich habe sie dann angesprochen und wir fünf haben uns auch sehr gut verstanden und sind auf den Spielwiesen des Clubs gelandet. Während sich die beiden Jungs um meine Begleitung kümmerten, habe ich mich Dominik gewidmet.

Karibischer Traum in Südfrankreich

Sie ist aus der Karibik und daher kam wohl auch das Temperament, welches sie mir entgegenbrachte. Es war eine sehr heiße Geschichte und danach haben wir dann noch über Cap d`Agde gesprochen, wohin auch Dominik und ihr Mann Jean Claude am nächsten Morgen, aufbrachen. Die Wiedersehensfreude war dann auch groß als wir feststellten, dass wir nur ein paar Meter voneinander entfernt wohnten. Auch diesen Urlaub werde ich wohl nicht vergessen! Und ja, ich habe eine Vorliebe für exotische Frauen, wie manche jetzt mutmaßen werden! Diese findet man in Europa sicher nirgends zahlreicher als in Cap d`Agde!


Ihr seid neugierig geworden und möchtet mehr über Cap d´Agde erfahren. Wir haben viele Cap d`Agde Informationen zusammengestellt. Weitere Cap d´Agde Reisen findet Ihr in unserer Erotikreisen Übersicht. Viel Spaß beim entdecken.

Bei Fragen oder Buchungsanfragen schreibt uns gerne über unser Kontaktformular:

Wir dürfen Sie auch per Telefon oder per whatsapp kontaktieren?
Sie möchten immer informiert sein und keine spannenden News & aktuelle Infos aus der Reise-Welt mehr verpassen ? Dann wählen Sie bitte Ihren favorisierten Weg aus.
...dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Frage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht. Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per Email an mail@erotravel.de widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.